Sieben Etappen

Erste Etappe

Die geistlichen Kräfte aktivieren – mit der Bibel im Gespräch
Sie beginnen den Weg des Pastoralkonzeptes mit Gesprächen zur Bibel: In welchem biblischen Text, in welchem Bild, in welcher Szene entdecken wir etwas von der Situation und dem Auftrag der Kirche heute und hier? Auf diese Weise entsteht eine biblisch-geistliche Grundlegung Ihres Pastoralkonzeptes.

Zweite Etappe

Den Aufbruch vorbereiten und aufbrechen
Sie klären und entscheiden, wer den Prozess koordiniert und welche Beteiligungsformen Sie anbieten können.

Dritte Etappe

Einblicke – Ausblicke – Blickwechsel. Den Sozialraum wahrnehmen
Sie schärfen Ihren Blick für die Lebensbedingungen und Bedürfnisse der Menschen in Ihrem konkreten Sozialraum.

Vierte Etappe

Wirksam sein – Charismen und Ressourcen entdecken
Sie blicken neu auf die Menschen und Gegebenheiten, die Sie zur Verfügung haben.
Sie nutzen Kontakte und gewinnen neue Kooperationspartner.

Fünfte Etappe

Wohin soll es gehen?  - Unsere Grundanliegen und Optionen
Sie halten inne. Sie reflektieren die bisher gewonnenen Erkenntnisse. Sie beschreiben Ihr Selbstverständnis

Sechste Etappe

Damit wir ins Handeln kommen
Sie treffen Entscheidungen für das künftige Handeln und erproben sie in der Praxis.

Siebte Etappe

Ende gut – alles gut!? Ergebnisse sichern, weitergehen – und: feiern!
Sie stellen Ihr Pastoralkonzept fertig. Sie danken und feiern mit allen Beteiligten.

Die sieben Etappen wurden im Rahmen des diözesanen Pilotprojektes von 30 Seelsorgeeinheiten 2016 bis 2018 erprobt. Die Erfahrungen aus dieser Pilotphase wurden bei der Konzeption des Routenplaners berücksichtigt. Die ursprünglichen, ausführlichen Etappenbeschreibungen und Tiefenbohrungen der Pilotphase finden Sie in der Dokumentation.

nach oben